Australian Shepherd Zucht
~ of faithfull paws

Vom Anfang bis zum Auszug

Sobald wir sicher sind und unseren Wurf erwarten, steht viel organisatorisches auf dem Plan. Es wird viel vorbereitet. Einige Familienbesuche stehen auch ab und zu vorher schon an, um die werdende Mama kennenzulernen.

Etwa 2 Wochen vor der Geburt bezieht die Mama das Wurfzimmer, mit Wurfbox und angrenzendem Auslauf. In den ersten beiden Wochen nach der Geburt steht der Mama dieser Auslauf tagsüber zur freien Verfügung und um auch mal eine Pause zu bekommen.

Bei der Geburt der kleinen Wunder, wird alles dokumentiert und das Gewicht wird in regelmäßigen Abständen kontrolliert. Ein erster Gesundheits-Checkup darf auch nicht fehlen.
In der ersten Zeit haben Mama und Nachwuchs auch ganz viel Ruhe und Zeit für sich, ohne störende Familienmitglieder. In den ersten beiden Wochen passiert nicht viel, die Welpen wachsen und trinken nur und genießen die Zeit mit der Mama.

So langsam öffnen sich die kleinen Äuglein bei allen und die Wurfbox wird schon fleißig erkundigt. Die ersten unsicheren Fortbewegungsversuche sind gestartet und die Geschwister werden ebenfalls schon fleißig geärgert.

Ab der 3. bis 4. Woche werden die Welpen schon langsam zu gefüttert. Wir barfen und anfangs gibt es eine Fleischbrühe mit feingewolftem, gut verträglichen Fleich. Der Barfplan wird immer mehr an das Alter der Welpen angepasst.

Die Kleinen werden nun auch schon anfänglich an einiges gewöhnt und bekommen immer wieder Besuch von unseren neugierigen Kindern. Sie werden an das Bürsten und Krallen schneiden gewöhnt. Sie werden ebenfalls an das Anfassen am Körper wie Mund, Ohren, Pfoten und Schwänzchen herangeführt. Das Welpenzimmer wird mit kleinen Spiel- und Erlebnissachen ausgestattet. Neue Untergründe und Geräusche werden auch täglich ausprobiert.

Ab der 4. bis 5. Woche stehen die ersten Welpenbesuche der potenziellen Familien an, je nach Wetterlage wird auch der Außenbereich immer mehr entdeckt. Die anderen Felltierischen auf unserem Hof werden auch immer neugieriger den Welpen gegenüber und es kommt zu den ersten Annäherungsversuchen zwischen den Welpen und unseren anderen Tieren (Katzen und Hunde).

Erste Ausflüge und "größere" Spaziergänge durch den Wald mit Mama stehen ab der 6. Woche an.
Die Besuche der Familien werden häufiger und sie lernen Ihren zukünftigen Welpen immer besser kennen. So langsam kann man die Charaktere der kleinen Wonneproppen auch erahnen und schauen, welcher Welpe zu welcher Familie gut passt.


Ab der 8. Wochen stehen dann die wichtigen Untersuchungen beim Tierarzt (Impfung, Chip und Gesundheitscheck), sowie die DOK Augenuntersuchung. Die Papiere der kleinen sind beantragt und so langsam, wird alles für den Auszug der Fellbabys vorbereitet.


Die Welpenstartpakete und Welpenmappen werden von mir mit Liebe individuell gepackt, so steht einem Auszug ab der 9. Lebenswoche nichts mehr im Weg.